Portugiesische Staatsbürgerschaft

Von der portugiesischen Regierung wurde im Jahr 2015 ein „Rückkehrgesetz“ erlassen, das den Nachkommen von Juden, die 1492 und 1496 aus Spanien und Portugal vertrieben wurden, die portugiesische Staatsbürgerschaft ermöglicht.

Die Rechtsanwaltskanzlei Cohen, Decker, Pex, Brosh ist auf die Beantragung der portugiesischen Staatsbürgerschaft für israelische und internationale Staatsbürger spezialisiert.

Wer hat Anspruch auf die portugiesische Staatsbürgerschaft, wie lange dauert das Verfahren und wie hoch sind die Kosten?

Vorteile eines portugiesischen Reisepasses

Portugiesische StaatsbürgerschaftWeshalb sollten Sie überhaupt ein Einbürgerungsverfahren nach Portugal in die Wege leiten? Einerseits gibt es mit einer portugiesischen Staatsbürgerschaft die Möglichkeit in Portugal selbst zu leben (einem Land der Ersten Welt mit einem schönen Klima, einer gut entwickelten Wirtschaft und unglaublichen Landschaften), zu arbeiten und Geschäfte zu machen. Außerdem ist es wichtig zu bedenken, dass Portugal Mitgliedsstaat der Europäischen Union ist und Sie mit einem portugiesischen Pass in allen europäischen Ländern, einschließlich Großbritanniens, leben, arbeiten und Geschäfte tätigen (zumindest bis zum Abschluss des Brexit). Darüber hinaus ermöglicht ein portugiesischer Pass  die Einreise in die USA, ohne ein Visum zu benötigen.Die portugiesische Staatsbürgerschaft öffnet die Tore Europas und der Welt und ermöglicht es, ohne Visum in die USA zu fliegen.

Alle reden von einem spanischen Pass für die Nachkommen von Vertriebenen – warum gerade portugiesische und nicht spanische Staatsbürgerschaft? 

Portugal hat alle oben aufgeführten Vorteile gemeinsam mit Spanien und weist nicht dieselben Nachteile auf. Bewerber um die spanische Staatsbürgerschaft müssen während der Prüfung des Antrags auf Staatsbürgerschaft nach Spanien kommen, einen strengen Test in spanischer Sprache und Kultur bestehen und dem König von Spanien die Treue schwören. Außerdem – ganz unter uns – unsere Rechtsanwaltskanzlei hat professionelle Kontakte in Portugal. Wir arbeiten mit einer Einwanderungskanzlei zusammen, die die letzten Phasen des Staatsbürgerschaftsantrags abwickelt. Zudem haben wir Kontakte mit der jüdischen Gemeinde in Porto, die die erforderliche Genehmigung erteilt, und wir kennen sogar wichtige Mitglieder der Einwanderungsbehörden.

Wem steht überhaupt eine portugiesische Staatsbürgerschaft zu?

Jeder, der nachweisen kann, dass seine Vorfahren spanische Juden sind – Nachkommen spanischer und portugiesischer Vertriebener – ist berechtigt die portugiesische Staatsbürgerschaft zu erhalten. Dabei handelt es sich nicht nur um Juden aus dem Nahen Osten! Die meisten Berechtigten sind in der Tat spanischer Abstammung, wie Marokkaner, Tunesier, Algerier, Libyer und Ägypter. Aus Spanien und Portugal vertriebene Juden kamen aber auch in „aschkenasische“ Länder wie Polen, Rumänien, die Niederlande und sogar die Neue Welt, Amerika und Kanada. Unabhängig davon, wo Sie geboren wurden und ob einer Ihrer Vorfahren spanischer Abstammung ist, sollten Sie den Berechtigung auf portugiesische Staatsbürgerschaft überprüfen.

Wie beweisen Sie Ihren Berechtigung auf portugiesische Staatsbürgerschaft?

Viele geben den Berechtigungsnachweis auf, da sie annehmen, dass der Nachweis erforderlich ist, dass einer ihrer Vorfahren Ende des 15. Jahrhunderts aus Spanien oder Portugal vertrieben wurde. Es gibt keine solche Anforderung. Der Berechtigungsnachweis besteht aus drei Hauptpunkten.

  • 1. Der Familienname des Antragsstellers auf Staatsbürgerschaft (und/oder voriger Generationen seiner Vorfahren) ist in der Liste der jüdisch-spanischen Familiennamen enthalten.
  • 2. Es gibt Hinweise darauf, dass mindestens einer der Vorfahren des Antragstellers ein spanischer Jude war, der einen spanischen Namen hatte, Ladino sprach, einer spanischen Gemeinde oder einer spanischen Synagoge angehörte, in traditioneller spanischer Kleidung gekleidet war und auf einem spanischen Friedhof begraben wurde u.ä. In dieser Phase können Sie die Dienste eines Ahnenforschers in Anspruch nehmen, mit dem unsere Kanzlei zusammenarbeitet.
  • 3. Bestätigung des Rabbiners einer spanischen Gemeinde, dass Ihre Vorfahren spanischer Abstammung waren. Idealerweise kommt dieses Schreiben von dem Rabbiner der Gemeinde, der Ihre Familie über Generationen angehörte, oder zumindest einige Jahre Teil dieser Gemeinde war. Auch wenn Sie aus ehemaligen sowjetischen Ländern kommen, Sie Nachkomme einer Familie sind, die noch nie eine Synagoge betreten hat, ist Ihre Situation nicht aussichtslos. Viele Rabbiner sind bereit, das erforderliche Schreiben auf der Grundlage der Nachweise, die unter Punkt 1 und 2 dargestellt wurden auszustellen, auch wenn sie den Antragsteller nicht kennen.

Basierend auf mindestens zwei der oben genannten Punkte können Sie bei der jüdischen Gemeinde in Portugal die Genehmigung einholen, dass der Antragsteller ein Nachkomme von Vertriebenen ist. Mit dieser Genehmigung kann bei den portugiesischen Behörden die Staatsbürgerschaft beantragt werden.

Wie lange dauert das Verfahren?

Dies ist eine Frage, die Antragsteller sehr häufig stellen. Zwar gibt es keine endgültige Antwort darauf (variiert von Fall zu Fall je nach den Umständen), durchschnittlich dauert das Verfahren jedoch etwa eineinhalb Jahre.

Kann das Verfahren ohne Anwalt alleine durchgeführt werden?

Zur Durchführung des Verfahrens ohne Rechtsanwalt müssen Sie die erforderlichen Dokumente vorlegen (und ins Portugiesische Übersetzen), die Unterlagen durch eine Apostille beglaubigen lassen, die portugiesische jüdische Gemeinde kontaktieren und das komplexe bürokratische Verfahren mit den Behörden durchführen.

Was ist mit der Familie des Antragstellers?

Nach dem Nachweis der Staatsangehörigkeit und dem Erhalt eines Reisepasses haben die Kinder und der Ehepartner des Antragstellers Anspruch auf die portugiesische Staatsangehörigkeit. Nach dem Nachweis der Berechtigung ist der Weg zur Erlangung der Staatsbürgerschaft für Familienmitglieder (Nachkommen desselben spanischen Juden) frei. Unsere Kanzlei bietet Rabatt für die Bearbeitung mehrerer Staatsbürgerschaftsantragsteller aus derselben Familie.

 Wie viel kostet jedes Verfahren?

Die Kosten des Verfahrens gliedern sich in drei Teile: Zahlung von festen Gebühren an die jüdische Gemeinde und Behörden in Portugal.Dokumentübersetzungen.Anwaltskosten, fallspezifisch.

Bereit zu beginnen?

Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail, um einen Termin in unserem Büro in Petah Tikva oder Jerusalem zu vereinbaren. Gerne beraten, erläutern, übersetzen wir Dokumente und leiten den Prozess zu Erlangung der portugiesischen Staatsbürgerschaft.

Portugiesische Staatsbürgerschaft

: 03-3724722

        055-9781688

 [email protected]